Celler Tafel e.V.
Essen, wo es hingehört
 
 

Das Tansey-Haus

Das größte Geschenk in der Geschichte der Celler Tafel verdanken wir Frau Lieselotte Tansey.

Sie schenkte uns ein ganzes Haus - das Tansey-Haus.


Cellesche Zeitung vom 29. August 2009


Alles fing damit an, dass die Celler Tafel die Räumlichkeiten in der Hafenstraße verlassen musste. Es sollte eine Hafen-Marina entstehen.

Ein Haus zu finden, das dem Tafel-Betrieb und seinen Anforderungen gerecht wurde, stellte sich als echte Herausforderung dar. Es musste einen zentralen Standort haben, eine Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel vorweisen und ausreichend Lagermöglichkeiten bieten. Es folgte ein Angebot der Stadtverwaltung, ein Objekt zu erwerben. Der Vorsitzenden Erika Hintze fehlten nicht nur die Worte, sondern auch das Geld. Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden.

Im Dezember 2008 - pünktlich zum Weihnachtsfest - erreichte die Celler Tafel die frohe Botschaft: Lieselotte und Ernest Tansey schenkten der Celler Tafel ein neues Zuhause.

Cellesche Zeitung vom 14. Juli 2009

Das 800 Quardratmeter große Gebäude in der Uferstraße 10 war Eigentum der Stadtwerke und wurde bis zum Verkauf an das Ehepaar Tansey von der Handwerkskammer genutzt.

Viele Handwerksbetriebe aus Celle und dem Landkreis unterstützten die Celler Tafel bei den Renovierungsarbeiten. Ob Maler, Maurer oder Klempner - alle setzten sich für den guten Zweck ein. Ein herzlicher Dank, der mit Worten nicht auszudrücken ist, geht an diese Firmen.

Am 13. Juli 2009 war es endlich soweit. Zum ersten Mal öffnete die Celler Tafel ihre Türen in den neuen Räumen.
 


Am 28. August 2009 fand die Einweihungsfeier statt.

Die damalige Schirmherrin der Bundestafeln, Bundesministerin Ursula von der Leyen, lobte in ihrer Ansprache das Engagement der Tafeln, den Einsatz der Ehrenamtlichen und die Hingabe ganz besonderer Menschen wie der Ehrenbürgerin der Stadt Celle Lieselotte Tansey.  Das Tansey-Haus war eröffnet und alle Mitarbeiter, Helfer, Ehrenamtlichen, Spender und Unterstützer werden sich immer wieder an diese große Geste erinnern.  


Cellesche Zeitung vom 29. August 2009


 

 

 

 

 

 

Danke Frau Tansey.

Ohne Sie wäre das Alles nicht möglich gewesen.     

 

Frau Tansey verstarb am 3. Juni 2016.

Wir halten Ihr Andenken mit großer Dankbarkeit in Ehren.